Kopfzeile

Inhalt

Sondierbohrungen der Firma Toggenburger AG

11. Februar 2020
Sondierbohrungen im Gebiet Bäumler/Deistler

In den nächsten Wochen wird die Firma Toggenburger AG im Gebiet Bäumler/Deistler drei
Sondierbohrungen durchführen. Zum Einsatz kommt ein Bohrgerät, welches bis in eine maximale
Tiefe von 45 Meter vordringen wird. Die resultierenden Bohrkerne werden im Anschluss im
betriebseigenen Labor untersucht. Anhand der Laborwerte kann ermittelt werden, in welchem
Ausmass respektive in welcher Qualität sich im Untergrund Kies befindet. Anschliessend an die
Bohrung werden in zwei Bohrlöcher 2“-Piezometerrohre eingesetzt, mit diesen lassen sich die
Pegelstände des Grundwassers über einen grösseren Zeitraum Monitoren. Das dritte Bohrloch wird wieder zugeschüttet. Zum Zeitpunkt der Bohrung muss aus Sicherheitsgründen, ein Teil der
Flurstrassen gesperrt werden.

Die Bohrungen stehen in keinem Zusammenhang mit den Sondierbohungen der NAGRA zur Standortsuche für ein Tiefenlager radioaktiver Abfälle.

Bohrung Beispielbild

Fusszeile